Susanne Sophie Schmalwieser

Hard Facts

mal mehr, mal weniger stolze Österreicherin und Weltbewohnerin: seit 2001

momentan Schülerin des BG/BRG Franz-Keimgasse, Mödling.

Redakteurin der Schülerzeitung keimfrei: seit 2012

Mitglied der Schreibakademie Mödling: seit 2015

Teil von Projekt Wortliebe und eljub: seit 2016

 

 

Aber wer bin ich?

Ich bin Susanne. Morgenmensch, Nachtschreiberin, auf alle Fälle beistrichfanatisch und verliebt in den „Glamour of Grammar“. Lese alles, aus Zeitmangel zu wenig, mag davon das meiste.

Meinen ersten Text habe ich aus Protest verfasst, und irgendwie ist das dann so geblieben. Protest gegen die simplen Angaben meiner ersten Lehrerin. Protest gegen das Ende meines Lieblingsbuchs. Protest gegen die Gedanken, die irgendwann so laut werden, dass sie einen am Schlafen hindern, weil sie hinaus wollen, hinaus, aufs Papier.

Ich hatte bisher eine wunderbare Menge an Glück – mit einer kulturliebenden-Großmutter, mit Interessen-fördernden Lehrern und ganz besonders mit meinen Freunden, die meine Leidenschaft teilen und unterstützen und einer stetig wachesenden Gruppe an Menschen, die bereit zum schreiberischen Austausch sind.

Vor allem aber bin ich eine, die an dem einen Glauben festhält, den ich jetzt auch mit dir, wer auch immer, wo auch immer, wann auch immer du gerade vor dich hin existierst und diesen Blog liest, teilen will:

Kein Mensch kann schreiben. Es gibt nur Leute die es nicht nicht können, die es nie lassen, ihre Gedanken auf ein Stück Papier, oder in einen Computer hineinzuschreiben und ihnen dadurch ein Stück Welt zu zeigen. Und wer zu dieser Art von Person, zu den Schreibern, gehört, dem wird sich irgendwann auch die Welt offenbaren, in dem Moment, in dem der Schreiber dann zum Schriftsteller wird.

 

 

 

Zu meinen Texten:

Schreibtipp #1: Keine Angst vor schlechten Texten.

Schreibtipp #3: Am besten, am größten, am schönsten – der Mut zum Superlativ.

Schreibtipp #5: Ist weniger mehr?

Schreibtipp #8 – Klauen ist kein Diebstahl.

Schreibtipp #9: Die Geschichte.

 

Entschuldigung, wie komme ich zum Bücherfriedhof?

Theaterkater – Der Morgen danach: Becketts Endspiel

Das Kinder/Kunst-Dilemma – Wem Bilder wirklich “blunz’n” sind.

Bücherhypes – Wenn Autorinnen zu Superstars werden

Textsorte: Hassposting.

”Papa red’ doch Deutsch” – Vom Aufwachsen mit Dialekt.

 Theaterkater (Oder Kasperlkino?): Schillers Die Räuber

Unnötig/Innen? Vom Kampf ums Gendern.

lesen/leben: Vom Buch-Halten und Durch-Halten

Und es begab sich… – Die 5 schönsten Weihnachtsfiguren

Wieso 2017 NICHT das Jahr deines Lebens sein wird.

Prosit 2017! – Eine literarische Wunschliste.

Do you like Matura? Oder: Weil auch Englisch eine Sprache ist.

Tagebuch einer Buchshop-Bewohnerin.

„Heast voll leiwand!“ – Jugend über Jugendsprache.

10 Schritte zum perfekten Text.

Vom Bühnen-Bilden und Szenen-Wechseln. Oder: Wie Schreiben und Reisen zusammenhängen.

Frauen sind wie Schuhe, nur bunt.

Plädoyer für ein Schreiber-Kaffee

Wärst du ein S, dann wärst du ein ß. – Von der Rechtsschreibreform am 29. Juni 2017.

 

Lesungen und Literaturevents:

Literaturseminar Seitenstetten

Literaturwettbewerb unARTig: Susanne Schmalwieser gewinnt 1. Preis und Publikumspreis

Lesung “Frischer Wind” in Sankt Peter in der Au

E-Book Woche der Europäischen Literatur- und Jugendbegegnung

Vorstellung Werkschau.Text: Susanne Schmalwieser liest auf der Schallaburg.

Susanne Schmalwieser liest im Brandlhof, Radlbrunn.

Eljub-Dialog-Konferenz am 3. November 2017.

Literaturfreunde Biberbach – Susanne Sophie Schmalwieser liest. 

Niederösterreichischer Kurzgeschichten-Wettbewerb Art.Experience: Susanne Schmalwieser erreicht den 3. Platz.

Eljub Poetry Slam 2016: Susanne Schmalwieser und Bernadette Sarman gewinnen.

Susanne Schmalwieser veröffentlicht im “Dackel No.2”.

Walther von der Vogelweide Wettbewerb Mödling: Susanne Schmalwieser gewinnt!

Bernadette Sarman und Susanne Schmalwieser lesen im Literaturhaus Wien.

UNLEASH 2017: Susanne Schmalwieser und Bernadette Sarman nehmen teil.

Eljub Poetry Slam 2017: Susanne Schmalwieser gewinnt.
 

außerdem:

E-Book der Europäischen Literatur- und Jugendbegegnung: Download

Projekt Wortliebe

Vorbestellung „Der Dackel No. 2“

 

Merken

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s