Vom Bühnen-Bilden und Szenen-Wechseln. Oder: Wie Schreiben und Reisen zusammenhängen.

Zugegeben, es ist frustrierend Texte mehrmals zu schreiben. Aber manchmal muss es wohl sein. Die ursprüngliche Version dieses Textes war sehr rational. Da ging es um Praktisches; um Vorteile und Schwierigkeiten. Aber in der Gefühlstrunkenheit einer normalen Frühsommernacht bleibt mir wenig, bis auf meine absolute und ungehemmte Ehrlichkeit. Diese Ehrlichkeit kenne ich nicht gut. Ich schreibe mich gerne aus Orten heraus und in Gedanken hinein. Da Schreiben ist quasi mein Fluchtweg in die Fantasiewelt, die ich vor ein paar Jahren noch durch das bloße Schließen meiner Augen erreichen konnte. Ein halbes Jahr in England macht mich nicht ehrlicher. Tief durchdachte … Vom Bühnen-Bilden und Szenen-Wechseln. Oder: Wie Schreiben und Reisen zusammenhängen. weiterlesen