Schreibtipp #9: Die Geschichte.

Neben technischen Kniffs und sprachlichem Know-How lässt die heutige Literatur-Tipp-Szene gerne eines außer acht: Was du, als Schreiber und wir, als deine Leser brauchen, ist eine Handlung, eine Geschichte, etwas, das passiert. Oft fühlt man sich überwältigt, von der Auswahl, all den Möglichkeiten; es gibt so vieles, das man erzählen könnte, aber in manchen Momenten wirkt das alles lächerlich, unwichtig.Was also tun, wenn man keine Schreib- sondern eine Erzähl-Hemmung erleidet?

Hier 5 Ideen für deine nächste Geschichte:
1. Schreibe über etwas, dass du kennst.

Simpel, aber effektiv. Egal, ob es deine Kindheit, dein Umgang mit Problemen, deine erste Beziehung oder einfach dein letzter Montag ist: Du weißt, wovon du sprichst, fühlst dich authentisch und weißt, dass es niemanden gibt, der deine ganz persönliche Situation besser kennt.
2. Schlag die Zeitung auf. 

Wird ein mexikanischer Flüchtling abgeschoben, ist eine Prominente verschwunden, oder freut sich Bauer Hans das neugeborene Kalb? Finde Geschichten, die tatsächlich passiert sind und baue aus ihnen deine eigene. 
3. Erlebe Menschen.

So schwer es vielen von uns auch fällt, über Freunde und gute Bekannte zu schreiben, so einfach und lustig kann es sein, dir im Bus, in der Straßenbahn oder beim Einkaufen eine Person auszusuchen und dir zu überlegen, wer und was dafür verantwortlich war, dass sie genau an diesem Tag, zu dieser Uhrzeit am selben Ort sind, wie du. Wer besonders viel Zeit hat, geht seinem „Opfer“ eine zeitlang nach.
4. Einkaufswagenanalyse. 

Du stehst in der Schlange, hast das Geld schon dreimal gezählt und bist immer noch nicht zum Bezahlen dran? Schau doch mal in die Taschen und Körbe der anderen Leute. Wer kauft was ein, und wieso?
5. Tumblr Writing Prompts.

So gefährlich und ablenkend das weite Internet auch sein kann – die drei magischen, eben genannten Worte zu googeln, lohnt sich. Einfach eines der ersten Suchergebnisse anklicken und Texte, Tricks und Spiele genießen, alle rund ums Erfinden deiner nächsten Geschichte.
Viel Erfolg!
-susanneschmalwieser-

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Schreibtipp #9: Die Geschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s