Schreibtipp #4: Warum eigentlich zum Schriftsteller? -Die wichtigste Regel der Schreiber

Ja, gute Frage, warum zum Schreiber, wenn man doch einfach in einer mainstream-Firma 24/7 arbeiten und als Normal-Verdiener ein nettes Leben führen kann? Warum sich erst den Kopf zerbrechen, ob man überhaupt einen Verlag findet und warum dann damit kein Geld verdienen können, wo man so viel Zeit und Liebe in jedes Buch gesteckt hat? Es gibt tausende Autoren auf der Welt.  Man kann keine zweite JK Rowling oder kein zweiter Tolkien werden. Alle Fantasiereserven sind doch ausgeschöpft. Du bist nur eine/r von Millionen Menschen, die hoffen, mit Schreiben ihren Lebensunterhalt verdienen zu können. Also warum zum Schriftsteller, es hat … Schreibtipp #4: Warum eigentlich zum Schriftsteller? -Die wichtigste Regel der Schreiber weiterlesen

Y- Creative writing by Sophie

“Why does life scare you?“, people ask her. “Why does life scare you?“, a person asks her. “Why does life scare you?“, her life asks her. “No idea”, she answers. How can’t she be scared of life? The sky above her, so dark and danger-ous. Not the beautiful dark blue of “A starry night”, laced with the bright glow of yellow stars, no, pitch black with white spots like a disease. How can’t she be scared when this above her could be water without a bottom to end and she could be dangling upside down and surely, her feet would suddenly … Y- Creative writing by Sophie weiterlesen

Zwischen Eierschwammerln und guter Bergluft

Ich sitze mittwochmittags auf dem gemütlichen Sofa unserer kleinen Berghütte, mitten im Nirgendwo in Oberkärnten, in welcher meine Familie eine Woche lang haust und schreibe selig meine Geschichte, als von draußen ein Ruf ertönt. Wenige Minuten später taucht das Gesicht des Besitzers der Hütte am Fenster auf und fordert meine Schwestern und mich zum Pilze sammeln auf. Meine flehenden Blicke werden von meiner Familie demonstrativ ignoriert, sodass  ich dazu verdammt bin, mit zu trotten. Nicht einmal fünf Minuten später wird uns erklärt, wie man richtig Eierschwammerl klaubt. Der anfangs überkommende Unmut über die eiergelben Pilze schlägt in die „Ist-ja-auch-egal-ich-muss-so-oder-so“-Einstellung um … Zwischen Eierschwammerln und guter Bergluft weiterlesen

Warum sind wir so?

-eine Frage, die mich nach Streiten immer beschäftigt… Wir hinterfragen alles, spannen uns gegenseitig aus, belügen, verraten, leugnen, sind unzurechnungsfähig, handeln ungerecht, fahren uns gegenseitig an, intrigieren miteinander gegeneinander und gehen uns selbst damit auf den Geist. Wir Menschen folgen unserem Instinkt, manchmal mehr, manchmal weniger. Wenn uns etwas nicht passt, dann sagen wir es. Manche auf Umwegen und heimlich, manche einfach, direkt und geradeaus. Wie jeder Einzelne handelt, bleibt uns überlassen. Und ob wir mit den Folgen umgehen können, ist wieder ein Thema für sich. Aber warum sind wir so? Trägt die Welt nicht genug Leid mit sich? Ist … Warum sind wir so? weiterlesen

Schreibtipp #2: Writing about your insecurities

Insecurities follow us everywhere in life. They can range from small obstacles you overcome everyday to a nightmare that haunts you your whole life. It often happens that we get insecure about the things we like to do most because of various reasons. In this case, I am often insecure about my writing. So I wrote about how insecure I am about my writing and it really helped. If you ever feel like you’re not good enough, convince yourself that you are, or get it out there somehow! Write about it! Here’s my text about my writing insecurity: Confession of … Schreibtipp #2: Writing about your insecurities weiterlesen