Radek Knapp trifft Alfred Kubin

Mit der üblichen Schippe Witz begrüßte der polnische Schriftsteller Radek Knapp die Besucher der knapp 40-minütigen Lesung, die am 31. August 2017 im Auditorium des Leopoldsmuseum gehalten wurde.

Knapp erzählte über die Ausstellung des 1959 verstorbenen Künstler und Schriftsteller Alfred Kubin und entführte die Zuhörer in dessen Kunstwerke mit Hilfe einer selbstgeschriebenen Kurzgeschichte. 40 Bilder wählte er von 200 Kunstwerken aus, mit denen der Schriftsteller eine etwas andere Geschichte spann, in der es um Isidor ging, einem 80-jährigen Mann, dessen letzter Wunsch es war, zu wissen, wer er die letzten achtzig Jahre gewesen sei.

Dieser Mann machte sich -trotz einer Warnung- auf in eine Stadt, um den zu suchen, der ihm diese wichtige Frage beantworten würde, doch musste er nach mehreren kläglichen Versuchen erkennen, dass der Warnende Recht hatte, denn es schien hier nichts normal.

Kurz vorm Aufgeben erschien ihm ein undeutlicher Reiter, („Das Schicksal erkennt man an der Undeutlichkeit.“) der sich jedoch als Teufel entpuppte und dem alten Mann drei Rätsel aufgab, welche er lösen musste, wenn er die Antwort auf seine Frage haben wollen würde.

Über die Welt, die ihm der Teufel nach dem Lösen der drei Fragen zeigt müsst ihr selber lesen (weil ich sonst zu viel verraten würde und seien wir ehrlich: wer mag schon spoiler alerts?)

 

Höchst zum Nachdenken anregend schreibt Radek Knapp in einem für ihn ungewöhnlich nüchternen Schreibstil mit versteckten Tiefsinnigkeiten, die man wahrscheinlich nicht nur hören, sondern auch selbst lesen sollte, um die Geschichte besser verinnerlichen zu können.

 

Danke für den schönen Abend!

 

dafür bedankt sich

Berni S.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s